Ein Beitrag von Ruggero

April 2018

Von der Herausforderung sich auf etwas einzulassen ohne zu wissen was dabei herauskommt

Nun ist es soweit! Nach 15 Jahren Swisscom geht es los in ein neues Abenteuer. crativ heisst mein jüngstes Baby ;)

crativ aktiviert Teams und etabliert Communities mit dem Ziel Wissen zu bündeln und das Engagement der Mitarbeitenden signifikant zu stärken… dies getrieben von innen nach aussen, auf Vertrauen basiert und daher positiv wirksam für eine authentische und transparente Unternehmenskultur…

Doch was heisst das… Teams aktivieren, Communities etablieren, Wissen bündeln und Engagement stärken? Es heisst sich auf einen geführten Prozess einzulassen dessen Ausgang ungewiss ist! Und da wir schon unser ganzes Leben lang darauf getrimmt sind, konkret, zielgerichtet, mess-, plan- und kontrollierbar zu handeln, fällt es insbesondere meiner Generation (ich gehöre zur Generation X, 1965-1979) sehr schwer. Aber nüchtern betrachtet geht es doch eigentlich nur um Vertrauen… Vertrauen in sich selbst und in die anderen die im Gruppenprozess zusammen wirken. Vertrauen, dass geteiltes Wissen doppeltes Wissen ist. Vertrauen, dass wenn Angestellte gelassen werden, die besten Resultate dabei herauskommen. Vertrauen, dass wir Fähigkeiten aufdecken die uns vorher nie aufgefallen wären. Vertrauen, dass Menschen mit Spass viel mehr bewegen als wenn sie unter Druck sind…

All das wissen wir doch, haben wir schon in irgendeinen Kurs gehört oder in einem Führungsbuch gelesen. Doch zurück an der Arbeit sind wir schnell wieder bei Verrechenbarkeit, Zielvereinbarung, Mitarbeiterbeurteilung, Budgets und Projektreports und verstecken uns wieder in unseren Businessprozessen. Die, die wir kennen, die, mit denen wir Erfahrung haben, die, die so schön in unseren Tools abgebildet sind.

Doch wenn ich sehe wie Menschen, die dieses Vertrauen - wie auch immer - erhalten und dann mit viel Engagement, in kürzester Zeit brauchbare, konkrete Ideen entwickeln und damit als spürbare Gemeinschaft ihre Geschäftsleitung überraschen, dann zeigt sich erst das Potenzial das eigentlich da wäre… wenn wir es nur zulassen würden.

In diesem Sinne, geht es nur darum Raum zu schaffen. Das in die Mitarbeitenden zu investieren was wir in den letzten 20 Jahren versäumt haben. Etwas Zeit, etwas Wertschätzung, etwas Vertrauen, Verantwortung und Entscheidungsfreiheit.

Seid ihr bereit für ein kleines Experiment? Dann nichts wie los. Ich lasse mich gerne darauf ein…


Widget is loading comments...