Ein Beitrag von Ruggero

Oktober 2018

Vom lernen nein zu sagen, sich selbst zu bleiben und zu skalieren…

Wow! Nun habe ich mit meiner crativ GmbH bereits die ersten sechs Monate hinter mir. Wer hätte das gedacht. Es läuft ganz flott. So viele tolle Projekte in einer Vielfalt die ich mir nie erträumt hätte. Ich durfte mit Kunden zusammenarbeiten wie Schulen, Verwaltungen und Stiftungen, in der Automobilbranche, Versicherung, Energie, Spital, Liegenschaften, Chemie, Innenarchitektur, Medien, aus dem Finanzsektor… dann kamen die Kurse in der Buerowerkstadt dazu. Einfach überwältigend!

Wenn ich dann zurückschaue kam ich ganz schön herum. In der ganzen Schweiz von den Bündner Bergen, bis hin ins Wallis, über das Jura bis nach Deutschland. Meine Mobilitätsstrategie mit SBB Generalabo, Velo Jahreskarte und mein cooles crativ Bike, zahlt sich aus :) Doch ganz ehrlich gesagt brauche ich dringend Urlaub! Ah, da machen wir doch gleich einen Selbstversuch! Eine Workation Woche in Mallorca. Mal sehen wieviel Work sich in die Vacation einschleicht… Zeit für Reflektion ist angesagt. Was ging gut, was muss sich ändern, was will ich und was nicht? Wie geht es weiter? Wo sage ich künftig nein? Wie bleibe ich meinen Prinzipien treu? Wie kann ich skalieren und trotzdem meine Authentizität bewahren?

Einiges ist dennoch aus meinen Learnings der letzten Monaten bereits klar…

Erstens: Keine Mandate! Bloss noch klar definierte Einsätze. Will mir ja nicht meinen Hintern plattsitzen. Je eher ich wieder aus einem Projekt raus bin, umso besser habe ich meinen Job gemacht. Meine Stärke ist ja empowering von Teams und enabling von Communities inside-out und nicht eine dauerhafte Begleitung outside-in!

Zweitens: Alles dreht sich ums Vertrauen! People Business heisst Persönlichkeit ist gefragt. Authentizität, ein Handschlag und Offenheit einander gegenüber. Heisst jedoch nicht, dass da auch andere Skills hinzugezogen werden sollen, wenn sie sinnvoll für den Auftrag sind. Da spielt mein Netzwerk, das sich bis jetzt ganz gut gemacht hat.

Drittens: Ursprünglich dachte ich da müssen Partnerschaften her! Sonst werde ich nicht ernst genommen. Doch in den letzten Monaten hat sich gezeigt, dass diese Partnerschaften bloss Papier sind und sie zudem meine Authentizität in Frage stellen. Produkte haben somit da nichts mehr zu suchen und werden daher demnächst verschwinden. Den Fokus richte ich auf mein Netzwerk. Auf Menschen denen ich voll und ganz vertrauen kann und mich dabei unterstützen meinen Prinzipien treu zu bleiben.

Viertens: Ich suche eine zuverlässige, junge Persönlichkeit, die alles drumherum macht, die «Organisation» im Blut und Spass an Menschen hat. Eine, die auch mal gerne vorne hinsteht und die junge Generation vertritt. Eine, die als Facilitator auftritt und vielleicht bald zum Coach wird. Eine, die Spass haben und dabei lernen will. Eine, die einem crativ Guy auch mal widersprechen kann :) Wer weiss, vielleicht fühlst du dich gerade angesprochen? Und sonst! Sags einfach weiter…

Das Lernen geht weiter. Am wichtigsten ist die stetige Selbstreflektion. Wann hast du dich das letzte Mal hinterfragt?

Es Grüessli us de Berge


Widget is loading comments...