Ein Beitrag von Nadia

August 2019

Gelebte Mobilität... und wie Nadia zu ihrem Flamingo-Velo kam.

-nadia- “Gasch zum MacBike und stellsch der es Bike zäme.” ähm… ok. Ich solle mir ein Fahrrad zusammenstellen. So eins, wie seins. Zirka in dem Stil. Aber nach meinem Gusto. Ich tat mich schwer, nebst einem GA, einem MacBook und einem iPad jetzt auch noch ein Fahrrad anzunehmen. Hatte er mich wirklich gerade damit beauftragt, mir mein eigenes crativ Fahrrad zusammenzustellen?

-ruggero- Hehe… Davon habe ich immer geträumt. Und jetzt ist es einfach so! So steht es nun in unserem «crativ Team Agreement»… Wir wollen höchste Mobilität leben. Daher reisen alle Mitarbeitenden der crativ GmbH mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und haben ein crativ Generalabonnement. Und um es noch spannender zu machen, haben wir auch eine Velo Jahreskarte und super coole crativ Fahrräder, mit denen wir die letzten Meilen crativ, flexibel zurücklegen. Dafür ist im Lohnausweis die unentgeltliche Beförderung zwischen Wohn und Arbeitsort vermerkt. Wir haben uns bisher entschieden zugunsten des crativ Fahrrads in der zweiten Klasse zu reisen.

-nadia- Früher oder später würde ich eins benötigen, das war klar. Denn, wenn wir zusammen arbeiten wollen und zu unseren Kunden reisen, dann werden wir die Hin- und/oder Rückfahrt mit einem Ritt auf dem Drahtesel ausschmücken und den Auftrag zum Abenteuer machen. Also go for it. Nur keine falsche Bescheidenheit. Einem geschenkten Gaul schaut man schliesslich nicht ins Maul, heissts doch.

Der Zufall wollte, dass ich mit Ruggero grade bei einem unseren weekly meet&updates in der Cucina Piccante sass, als Markus vom MacBike reinspazierte. “Das ist Nadia, sie kommt dann Nächstens bei dir vorbei, um sich ein Fahrrad zusammenstellen zu lassen.” ähem… ok. Der Seitenhieb ist angekommen.

Tags darauf fuhr ich also zum MacBike. Stellte mit Markus mein crativ-Velo zusammen und wählte alle nötigen Komponenten aus. Die Farbe… “so wie deine Fingernägel, oder?” Ich hatte mir vorgängig die Farbe bereits ausgesucht. Nur, dass es prompt die selbe war, wie jene vom Lack an meinen Fingernägeln, war mir eigentlich gar nicht so bewusst. Flamingo-Rosa…oder so. In vier Wochen sei es ready. Ich freute mich.

Und plötzlich hatte ich Zweifel, dass das Flamingo-Rosa dann vielleicht doch etwas übertrieben war. Und was, wenn die Farbe aus dem Katalog täuschte und in echt dann doch gar kein Flamingo-Rosa war sondern doch eher das angeschriebene Aprikosen-Rot…? Ich war gespannt. Und konnte es kaum noch abwarten.

Nach vier Wochen meldete ich mich bei Markus vom MacBike. “Morgen oder übermorgen ist es abholbereit.”

Tagsdarauf bekam ich ein Foto von einem rosafarbenen Velöli in der Wiese. Mein Flamingo-Velo? Ich konnte es kaum fassen und war überwältigt. Holte es ab und freute mich auf das bevorstehende crativ meet&update mit Ruggero in der Hoffnung, dass es schön Wetter sei und wir mit unseren crativ Fahrrädern losziehen können.

Promt: Die Radtour rund um den Pfäffikersee ist gelungen.

Der Blick in Ruggeros Kalender ist vielversprechend und ich freue mich darauf, mit ihm und unseren crativ-Velos von Pfäffikon ZH nach Pfäffikon SZ resp. von Chur nach Bad Ragaz und Co. zu fahren.  

-ruggero- Es ist unglaublich. Morgens eine Etappe statt mit dem Zug zu pedalen. Oder abends ein paar Stationen  früher raus, am Örmis vorbei und dort vom Brüggli den Enten zuschauen. crativ ist man nicht einfach so, da brauchts immer wieder Momente der Inspiration. Das sind sie, diese Momente. Einfach «the other way around», achtsam, dankbar, offen. Zuletzt gehören diese crativ Momente zu unserer DNA und unsere Kunden schätzen uns genau aufgrund unserer Authentizität, unserer Andersartigkeit unserer Offenheit. Das schafft schliesslich Vertrauen und wieder neue solche gemeinsamen Momente. 

In diesem Sinne, wann bist du dabei auf einer gemeinsamen Spritztour mit dem Velo statt noch so eine 0815 Sitzung?

have a crativ day

Nadia & Ruggero

hello@crativ.ch


Widget is loading comments...